Negative Gedanken kontrollieren negative Erinnerungen Dennis Tröger

Negative Gedanken kontrollieren, wie Du das auch kannst – Wende diese zwei mächtigen Mindtelling Werkzeuge an

Negative Gedanken kontrollieren – In fast jedem Moment unseres Lebens haben wir Bilder vor unserem geistigen Auge – unsere subjektive Realität. Vor allem dann, wenn wir Arbeiten tätigen, die nicht unsere volle Aufmerksamkeit verlangen oder wenn wir gelangweilt sind.

Dabei handelt es sich um Visualisierungen, manchmal auch Tagträumerei oder wie man es heutzutage auch bezeichnet: Kopfkino. Diese Gedanken füllen einen Großteil unserer Zeit. Ein guter Grund also, dass wir uns damit auseinandersetzen, wie wir diese kontrollieren können. Vor allem negative Gedanken limitieren Dich und halten Dich davon ab, Dein Potential zu entfesseln.

Negative Gedanken kontrollieren Dennis Tröger Mindtelling

Negative Gedanken kontrollieren bedeutet Du entscheidest, welcher Film gedreht wird!

Dir sollte es leichtfallen, mir die folgenden Fragen zu beantworten:

Welche Farbe hat deine Haustür?

Was war der erste Wagen, den du gefahren hast? Wie sah er aus?

Sobald die Frage gestellt worden ist, werden Repräsentationen der Information in Form von visuellen Bildern in dein geistiges Auge projiziert. Das kann mitunter mit guten oder auch schlechten Emotionen verknüpft sein. Während die positiven Emotionen keine Schwierigkeit darstellen, können negative Gedanken unmittelbaren Einfluss auf unser Wohlbefinden haben.

Du entscheidest, welche Bilder Du im Kopf hast

Aber auch ohne dass dir explizit eine Frage gestellt wird, visualisierst du den Tag über durch viele innere Monologe, welche du mit dir führst. Je nachdem, wo uns unsere Gedanken hinführen, kann dies zu Visualisierungen führen, die Emotionen in uns aufkeimen lassen.

Ein gutes Beispiel für den negativen Einfluss von Visualisierungen ist eine Situation, welche dir selbst vielleicht schon einmal widerfahren ist:

Du sitzt alleine zu Hause, deine Lebensgefährtin bzw. dein Lebensgefährte ist unterwegs auf einer Geschäftsreise oder Party. Eventuell lief es die letzte Zeit auch nicht so gut und das ist der Moment, in welchem negative Visualisierungen in dir aufkeimen. Plötzlich fragst du dich, was der Andere tut, wo er ist und ob er an dich denkt. Gleichzeitig antwortet er oder sie nicht auf eine deiner SMS und du spürst Zweifel und Unwohlsein. Spätestens jetzt malst du dir vermutlich Bilder und Geschichten aus, welche deine Ängste und Sorgen bestärken und bestätigen. Plötzlich bist du in einem Teufelskreis gefangen, aus dem du nicht ausbrechen kannst, solange du dir seiner Existenz nicht bewusst bist.

Wichtig für einen emotional intelligenten Menschen ist daher: der Herr über seine eigenen Gedanken werden und damit auch seine Emotionen in den Griff bekommen.

[bctt tweet=”Gedanken kontrollieren = zufriedener Leben.”]

Dennis Tröger Mindtelling Negative Gedanken kontrollieren

Du bestimmst, welche Geschichte Du erlebst und welche Bilder Du im Kopf hast!

Werkzeug 1: Negative Gedanken kontrollieren – Werde der Regisseur Deiner Gedanken!

    1. Die negative Szene in deinem Kopf vor dem geistigen Auge noch einmal durchlaufen lassen. Jetzt aber in der Mitte die Szene anhalten. Das ganze Bild verlangsamt sich so lange, bis es aufhört, sich zu bewegen und nur noch ein Bild ist.
    2. Wenn das Bild farbig ist, dann nimm jetzt die Farbe aus dem Bild heraus und lasse die Szenerie schwarzweiß werden.
    3. Solltest du selbst in der Vorstellung vorkommen, so trete aus der Szene heraus. Du bist kein Teil der Szene mehr und frei in deiner Bewegung.
    4. Verkleinere das Bild jetzt vor deinem geistigen Auge. Es wird so klein, bis es keinerlei Bedeutung mehr für dich hat. Gleichzeitig schiebst du es immer weiter von dir weg, bis du es kaum noch wahrnehmen kannst.

Diese einfache Methode eignet sich hervorragend, um gegen negative Gedanken vorzugehen, die du zu jedem Zeitpunkt einmal haben könntest. Wie sieht es aber mit Erinnerungen aus, vor Atme jetzt in Ruhe einmal ein und aus.

Hier gibt’s das Ganze noch einmal als Video (Negative Gedanken kontrollieren) – Viel Spaß!

https://www.youtube.com/watch?v=ii6qw130XSk 

Negative Erinnerungen loswerden

Wie du negative Erinnerungen hinter dir lässt

Einer meiner Teilnehmer schilderte mir, dass er vor einem Pitch (einem Vortrag vor potentiellen Investoren in eine Idee oder Unternehmen) immer anfing zu stottern und kaum noch ein Wort über die Lippen bekam. Er benötigte aber für sein Startup Geld und es bestand entweder die Option, dass er selbst den Pitch durchführt oder jemand anderes für ihn. Wie du dir vorstellen kannst, sieht es kein Investor gerne, wenn der Ideen-Geber seine eigene Idee nicht vorstellt. Nach etwas Nachforschung fanden wir heraus, weshalb der arme Kerl anfing zu stottern, wenn er die Präsentation halten muss: In der Uni passierte es ihm im ersten Semester, dass er einen Vortrag halten sollte und sich nicht vorbereitet hatte. In diesem Moment wurde er zum Gespött des ganzen Kurses und es trat das erste mal das Stottern auf – ein klassischer Fall, dass unser Erfahrungs-Ich sich eine Situation ganz besonders intensiv merkt.

[bctt tweet=”Das Erfahrungs-Ich ist die kleine nervige Stimme in Deinem Kopf, die Dir alles ausredet!”]

Dieses mal änderst Du die Vergangenheit

Aus diesem Grund sagte ich ihm, dass er selbst sich wieder in genau jene Situation hineinversetzen muss. Er schloss also die Augen und ich bat ihn, sich vorzustellen, wo er war und welche Menschen ihm umgeben haben. Welche Musik oder einprägsamen Dinge waren zu sehen, zu hören, zu schmecken, zu fühlen oder zu riechen? Anhand seiner Körperhaltung konnte ich mit einem Mal sehen, dass ihn die Erinnerung an diese Situation sichtlich mitnahm. Ich führte ihn durch meine Anweisungen bis an das Ende der Erinnerung.

Das Bild wird zurückgespult und damit die Erinnerung geöffnet…

Nun bat ich ihn, die Erinnerung rückwärts abzuspielen (wie eine Kassette). Als er am Anfang angekommen war, sagte ich, er solle den Vorgang wiederholen und bei jedem Mal schneller werden. Gleichzeitig sollte er auch jedem Teilnehmer an der Situation, auch sich selbst, lustige Masken oder Schminke in ihre Gesichter projizieren. Zum Schluss bat ich ihn, er solle eine witzige Hintergrundmusik unterlegen, wie z.B. eine aus dem Zirkus oder die läuft, wenn ein Clown auftreten würde.

Diese Vorstellung ließ ich ihn nun für zehn Minuten immer und immer wieder durchlaufen. Immer rückwärts, immer mit verzerrten Gesichtern und lustiger Musik unterlegt. Nachdem wir die Technik angewandt hatten, führte ich den Workshop wie geplant weiter, ohne weiter speziell auf den Teilnehmer einzugehen.

… und damit veränderbar gemacht

Kurz vor Ende der Veranstaltung sagte ich ihm wieder, dass er sich die Erinnerung mit all ihren Bildern und Emotionen vorstellen soll. Dabei passierte das Interessante: Er lächelte! Die Situation, welche ihn vorher noch zu Schweißausbrüchen getrieben und Unwohlsein hervorgerufen hatte, brachte ihn jetzt zum Grinsen.

Du kannst Erinnerungen langfristig verändern und damit negative Einflüsse minimieren

Es ist so wie die Information, welche auf einer CD gespeichert ist: Durch das Kratzen über die CD wird die Information dahinter für das Gehirn zu einer neuen Erinnerung, welche die alte ersetzt. Da wir zusammen die alte Erinnerung durch eine neue und lustigere ersetzt haben, kam es dazu, dass die Erinnerung ihn plötzlich zum Lächeln brachte.

[bctt tweet=”Die Vergangenheit ist nicht die Zukunft. “]

Egal was irgendwann in der Vergangenheit passiert ist. Ob vor einem Jahr, einer Stunde oder 30 Sekunden: Nur weil irgendwann irgendetwas nicht in der Art und Weise funktioniert hat, wie du es gerne hättest, heißt das nicht, dass es in der Zukunft genauso enden muss. Viel zu oft habe ich in Workshops und Seminaren gehört: „Das habe ich bereits probiert“ und „Das letzte Mal hat es auch nicht funktioniert“.

Werkzeug 2: Negative Gedanken an Erinnerungen kontrollieren

  1. Im ersten Schritt stellst du dir die Situation vor, in der du nicht dein Ziel erreicht hast oder in welcher dir etwas Peinliches passiert ist. Aus diesem Grund möchte ich, dass du deine Augen schließt und wieder in exakt dieser Situation bist. Du spürst alles um dich herum, als wärst du wieder in genau dieser Situation. Auch deinen Emotionen lässt du freien Lauf und versetzt dich voll und ganz in die Situation hinein.
  2. Am Ende der Erinnerung angekommen, spulst du die Erinnerung rückwärts ab. Stimmen und Geräusche hörst du wie bei einem verzerrten Band und gleichzeitig erhöhst du die Geschwindigkeit, mit welcher die Erinnerung rückwärts abläuft.
  3. Jetzt siehst du auf den Gesichtern aller beteiligten Menschen, wie sie lustige Masken aufgesetzt haben, witzig geschminkt sind oder sich ihre Gesichter verzerren. Dabei spielst du die Erinnerung weiterhin rückwärts ab und lässt sie immer schneller an deinem geistigen Auge vorbeigehen.
  4. Jetzt unterlegst du die ganze Szene mit witziger Musik. Die Musik sollte dich von Natur aus zum Lächeln bringen – vielleicht eine witzige Musik aus deiner Kindheit.
  5. Dieses Bild vor deinem geistigen Auge spielst du jetzt weiterhin rückwärts ab. Nach fünf bis zehn Minuten öffnest du wieder die Augen und genießt die lustige Szene noch einmal.

Beim nächsten Mal, wenn du an diese Erinnerung denkst, dann wirst du nicht mehr negative Emotionen in dir aufkommen spüren, sondern du bist neutral oder im besten Falle sogar gut gelaunt!

Sei wie Thomas Eddison – Scheiter heiter weiter!

Hunderte Versuche von Thomas Edison brachten ihn nicht dazu, seine Idee für den Bau einer Glühbirne zu begraben. Stattdessen motivierte er sich dadurch, dass er sich klar machte, was er aus dem gescheiterten letzten Mal lernen könnte.

Wie Thomas Edison musst auch du dir klar machen, dass jede vermeintliche Niederlage für dich auch einen Gewinn bedeuten kann. Egal wie groß die Niederlage war, wenn du daraus lernst, dann hast du etwas gewonnen. Eine Niederlage ist es nur dann, wenn du nichts aus der Situation mitnimmst.

Hier geht’s zu einem alten Artikel

1 Kommentar zu “Negative Gedanken kontrollieren, wie Du das auch kannst – Wende diese zwei mächtigen Mindtelling Werkzeuge an

Kommentare sind deaktiviert.